"Man kann in jedem Alter etwas Neues lernen."

(Simone Rethel-Heesters)

Weiter Informationen zur Bildungsfreistellung finden Sie hier

Prof. Dr.
Ulrich Lakemann

Ernst-Abbe-Hochschule Jena

 

"Eine Weiterbildung für Ehrenamtliche ist Teil der Wertschätzung ihrer Aufgaben. Sie vermittelt Grundlagen des jeweiligen Arbeitsfeldes und erhöht die Kompetenzen bei der alltäglichen Arbeit ebenso wie im Umgang mit außergewöhnlichen Situationen. Weiterbildung im Ehrenamt bedeutet aber auch persönliche Fortentwicklung und bietet Kontakte zu anderen."

Demenz in meiner Familie – Brücken bauen

Seminar

Veranstalter:Thüringer Hospiz- und Palliativakademie
Referent:Sylvia Aschenberner
Zielgruppe:Ehren- und Hauptamtliche aus Hospizdiensten, pflegende Angehörige, Interessierte
Lernfeld:Trauerarbeit / Hospiz
Datum & Zeit (Beginn):26.10.2019   09:30
Datum & Zeit (Ende):26.10.2019   16:30
(Beachten Sie die weiteren Angaben in der Veranstaltungsbeschreibung.)
Teilnahmekosten:80,00 EUR
Veranstaltungsort:Augustinerkloster Erfurt
Augustinerstraße 10
99084 Erfurt

WENN EIN Mensch an Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz erkrankt, betrifft das auch die Familie. Im Verlauf der Krankheit gehen vor allem pflegende Angehörige durch ein Wechselbad von Gefühlen. Schmerz und Mit­ leid gehören ebenso dazu wie Hilflosigkeit, Ärger, Wut, Trauer und Verzweiflung. Pflegende Angehörige verwenden einen großen Teil ihrer Zeit und Kraft darauf, sich um die demenzkranke Ehefrau, den Vater oder die Schwieger­mutter zu kümmern. Umso wichtiger ist es, sich rechtzeitig Unterstützung zu holen und sich gut über Alzheimer und andere Formen der Demenz zu informieren. Die Betreuung in Pflegeeinrichtungen ist allumfassend, aber sie können keine liebevolle Familie ersetzen. Auch mit der Krankheit können sie schöne Stunden miteinander erleben. Wichtig ist Verständnis für die Betroffenen und die Schaffung einer ablesbaren Umwelt für Menschen mit Demenz.

SCHWERPUNKTE

  • Was ist Demenz? - Definition Demenz
  • Formen der Demenz
  • Verlauf der Erkrankung
  • Erkennen demenzieller Erkrankungen
  • Symptome des Krankheitsbildes Demenz
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Ressourcen von Menschen mit Demenz
  • Verständnis und Umgang mit schwierigen Situationen
  • Bedeutung der Biografie – Die Jugend unserer Eltern
  • Hilfe für Angehörige
  • Kommunikation mit Menschen mit Demenz
  •  Möglichkeiten der Entlastung im Alltag


ARBEITSFORMEN

  • Referat
  • Übungen zur Wahrnehmung
  • Gruppenarbeit – Bearbeitung von Beispielen

Kontaktinformationen

Marcus Sternberg
Augustinerstraße 10
99084 Erfurt
Tel.: 0172/7831246
E-Mail: akademie(at)hospiz-thueringen.de

Anmeldung

Der Anmeldezeitraum ist bereits abgelaufen. Es ist leider keine Anmeldung mehr möglich.

Anbieter-Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Passwort vergessen?

Anbieter-Registrierung

Bitte registrieren Sie sich, wenn Sie als Anbieter Ihre Angebote einstellen wollen
Zur Registrierung