"Man kann in jedem Alter etwas Neues lernen."

(Simone Rethel-Heesters)

Prof. Dr. rer. soc.
Hartmut Bargfrede
,
Fachhochschule Nordhausen:

"(Fort-)Bildung ist Bestandteil einer guten Anerkennungskultur, sie kann Sicherheiten vermitteln, im persönlichen Auftreten, bei rechtlichen Fragen [...] und Bildung qualifiziert die Engagierten für ihr Engagementfeld. Gut, dass es das Bildungsnetz in Thüringen gibt - da finde ich als Organisation und als Engagierter, was ich suche."

Heilende Biografie

Seminar

Veranstalter:Thüringer Hospiz- und Palliativakademie
Referent:Anja Plechinger
Zielgruppe:Ehren- und Hauptamtliche aus Hospizdiensten, pflegende Angehörige, Interessierte
Lernfeld:Trauerarbeit / Hospiz
Datum & Zeit (Beginn):07.11.2019   09:30
Datum & Zeit (Ende):07.11.2019   16:30
(Beachten Sie die weiteren Angaben in der Veranstaltungsbeschreibung.)
Teilnahmekosten:80,00 EUR
Veranstaltungsort:Augustinerkloster Erfurt
Augustinerstraße 10
99084 Erfurt

THERAPEUTISCHES SCHREIBEN AM LEBENSENDE UND IN DER TRAUER

Angst, Trauer, Hilflosigkeit und Wut sind nur einige der Gefühle, die von schwer kranken, sterbenden Menschen sowie deren Zugehörigen in der Zeit des bevorstehenden Lebensendes Besitz ergreifen. Doch gerade dann versagen ihnen, aber auch Ärzten und Pflegepersonal oftmals die Worte – Gedachtes bleibt unausgesprochen und türmt sich so zu einer lähmenden inneren Mauer auf. In der Fortbil­ dung erfahren die Teilnehmenden, wie diese innere Mauer zum Einfallen gebracht werden kann, was die Biografie der Betroffenen damit zu tun hat, warum Worte heilen können und dass therapeutisches Schreiben nichts mit Dichtertum gemein hat.

Das Tagesseminar nähert sich dem Thema aus vielfältigen Perspektiven. So erzählt die Dozentin über die Begleitung ihres sterbenden Mannes und ihren persönlichen Trauer­ weg zurück ins Leben. Darüber hinaus stellt sie das kreative Schreiben als therapeutisches Medium vor und gibt einen Überblick über seine zahlreichen Einsatzmöglichkeiten. Die Teilnehmenden lernen verschiedene Techniken und die heilsame Kraft des therapeutischen Schreibens anhand vieler Übungen praktisch kennen und können damit ihren persönlichen „Methodenkoffer“ um eine wirksame, jedem offenstehende Methode bereichern. Schreiberfahrung ist für die Teilnahme nicht nötig.


SCHWERPUNKTE

  • Kennenlernen der Schreibtherapie als therapeutisches Medium in Theorie und Praxis
  • Sensibilisierung für das Erleben von Krankheit, Sterben und Trauer aus Patientensicht
  • Vermittlung wertvoller Impulse für die Begleitung Trauernder

Kontaktinformationen

Marcus Sternberg
Augustinerstraße 10
99084 Erfurt
Tel.: 0172/7831246
E-Mail: akademie(at)hospiz-thueringen.de

Anmeldung

Anmeldung direkt beim Anbieter

Anbieter-Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Passwort vergessen?

Anbieter-Registrierung

Bitte registrieren Sie sich, wenn Sie als Anbieter Ihre Angebote einstellen wollen
Zur Registrierung