"Man kann in jedem Alter etwas Neues lernen."

(Simone Rethel-Heesters)

Prof. Dr. rer. soc.
Hartmut Bargfrede
,
Fachhochschule Nordhausen:

"(Fort-)Bildung ist Bestandteil einer guten Anerkennungskultur, sie kann Sicherheiten vermitteln, im persönlichen Auftreten, bei rechtlichen Fragen [...] und Bildung qualifiziert die Engagierten für ihr Engagementfeld. Gut, dass es das Bildungsnetz in Thüringen gibt - da finde ich als Organisation und als Engagierter, was ich suche."

Gehalten – Umklammert – Verstoßen?

Seminar

Veranstalter:Thüringer Hospiz- und Palliativakademie
Referent:Chris Paul
Zielgruppe:Ehren- und Hauptamtliche aus Hospizdiensten, pflegende Angehörige, Interessierte
Lernfeld:Trauerarbeit / Hospiz
Datum & Zeit (Beginn):20.09.2019   09:30
Datum & Zeit (Ende):20.09.2019   16:30
(Beachten Sie die weiteren Angaben in der Veranstaltungsbeschreibung.)
Teilnahmekosten:90,00 EUR
Veranstaltungsort:Augustinerkloster Erfurt
Augustinerstraße 10
99084 Erfurt

ER EINFLUSS VON FRÜHEN BINDUNGSERFAHRUNGEN AUF SPÄTERE TRAUERPROZESSE

Die Erfahrungen, die wir mit Bindungen und Kontakt schon in früher Kindheit machen, prägen unsere emotionale Entwicklung. Wer oft genug Zuverlässigkeit, Vertrauen und Klarheit erlebt hat, kann diese „Grundideen“ auch abrufen, wenn sie gerade nicht von anderen Menschen zur Verfügung gestellt werden. Solche „sicher gebundenen“ Menschen verlieren auch in Zeiten von Stress und Kummer nur vorübergehend die Fähigkeit, sich selbst zu beruhigen. Sie bewahren selbst durch schwere Zeiten hin­ durch einen grundsätzlichen Glauben an sich selbst und eine Welt, in der auch weiterhin Gutes geschehen kann. Im Gegensatz dazu erleben Menschen, die eher „unsichere Bindungserfahrungen gemacht haben“, beim Tod eines intensiv geliebten Menschen, dass ihnen dauerhaft „die Welt untergeht“. Das kleine Stück Paradies, das der verstorbenen Mensch ihnen in einer unsicheren Welt ermöglicht hat, stirbt mit dem Menschen. Die alte unzuverlässige Welt, in der Vertrauen und Trost unmöglich sind, ist wieder da und doppelt so schwer zu ertragen wie zuvor.

Im Workshop wird das Verständnis für den Einfluss von frühen Bindungserfahrungen auf Trauerprozesse vertieft. Wir besprechen und üben Arbeitsweisen, mit denen unsi­cher gebundene Trauernde sich die Verstorbenen als tröstende und Sicherheit vermittelnde Ressource zugänglich machen können.

Kontaktinformationen

Marcus Sternberg
Augustinerstraße 10
99084 Erfurt
Tel.: 0172/7831246
E-Mail: akademie(at)hospiz-thueringen.de

Anmeldung

Anmeldung direkt beim Anbieter

Anbieter-Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Passwort vergessen?

Anbieter-Registrierung

Bitte registrieren Sie sich, wenn Sie als Anbieter Ihre Angebote einstellen wollen
Zur Registrierung