"Man kann in jedem Alter etwas Neues lernen."

(Simone Rethel-Heesters)

Weiter Informationen zur Bildungsfreistellung finden Sie hier

Steffi Lange,
AWO Bildungswerk Thüringen gGmbH:

"Das Bildungsnetz unterstützt Sie in Ihrem Engagement und bei Ihrer fachlichen und persönlichen Entwicklung. Es hilft Ihnen dabei, passende Angebote für Fort- und Weiterbildung zu finden, gibt Ihnen Anregungen und bietet Raum für Austausch und Vernetzung. Eine ausgezeichnete Idee für eine gute Sache."

 

 

 

Wenn ich MEINEN Tod bedenke …

Seminar

Veranstalter:Akademie im Thüringer Hospiz- und Palliativverband
Referent:Dietlinde Schmahlfuß-Plicht
Zielgruppe:Ehren- und Hauptamtliche aus Hospizdiensten, pflegende Angehörige, Interessierte
Lernfeld:Trauerarbeit / Hospiz
Datum & Zeit (Beginn):25.11.2020   09:30
Datum & Zeit (Ende):25.11.2020   16:30
(Beachten Sie die weiteren Angaben in der Veranstaltungsbeschreibung.)
Teilnahmekosten:80,00 EUR
Veranstaltungsort:Augustinerkloster Erfurt
Augustinerstraße 10
99084 Erfurt

Um den Bedürfnissen der uns anvertrauten Menschen gerecht werden zu können, sollten wir uns mit unserem eigenen Denken über unser Ende, über uns als Sterbende, über unseren Tod auseinandersetzen.
In diesem Workshop wollen wir das Sterben und den Tod aus verschiedenen philosophischen Betrachtungswinkeln beleuchten.
Es wird überlegt, was es für uns bedeutet, die Grenze des Todes als zum Leben dazugehörig, aber trotzdem als unverfügbar zu erleben. Die Rolle der Vernunft im Umgang mit dieser Grenze wird bedacht, dabei werden verschiedene philosophische Überlegungen gemeinsam besprochen.
Ein weiterer Aspekt ist das Leib-Seele-Problem. Einerseits werden Leib und Seele als Einheit, andererseits als getrennt gedacht. Was bedeutet das für das Nachdenken über mich und mein Sterben? Wie denke ich in dem Zusammenhang über mich als Organspender*in und über meine Patientenverfügung nach?
Auch über das Thema Zeit wollen wir uns im Nachdenken über das eigene Sterben austauschen.
Ein wichtiger Teil des Workshops ist dem Bereich der Medizinethik sowie dem Umgang mit Sterbenden in unserer heutigen Gesellschaft gewidmet. Inwieweit hat der Einzelne ein Recht auf seinen eigenen Tod?
Die Veranstaltung soll dazu dienen, in der persönlichen Auseinandersetzung mit dem Sterben und dem Tod neue, ungewohnte Denkwege zu beschreiten und sich mit verschiedenen, auch widersprüchlichen, aus der Geschichte der Philosophie herrührenden Überlegungen zum Thema zu befassen, um eine eigene Haltung zu finden oder zu festigen oder neu zu bedenken.

Kontaktinformationen

Marcus Sternberg
Augustinerstraße 10
99084 Erfurt
Tel.: 0172/7831246
E-Mail: akademie(at)hospiz-thueringen.de

Anmeldung

Der Anmeldezeitraum ist bereits abgelaufen. Es ist leider keine Anmeldung mehr möglich.

Anbieter-Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Passwort vergessen?

Anbieter-Registrierung

Bitte registrieren Sie sich, wenn Sie als Anbieter Ihre Angebote einstellen wollen
Zur Registrierung